Nintendo Database

Review: ROCKETSROCKETSROCKETS

20.11.2018 - Spiele - Ersin Ö.
Review: ROCKETSROCKETSROCKETS

Mit ROCKETSROCKETSROCKETS veröffentlicht Radial Games ab dem 16. November 2018 ein actionreiches Arcade-Spiel auf der Nintendo Switch, nachdem sie bereits mit Mini Metro und Monster Loves You! ihr Debut auf der Konsole gefeiert haben. Was der rasante Raketen-Shooter bietet, erfahrt ihr in dieser Review.

Um Video-Inhalte anzeigen zu können, muss die Cookie-Funktion des Browsers aktiviert sein und der Cookie-Vereinbarung zugestimmt werden. Alternativ kann hier geklickt werden, um Cookies jetzt zu aktivieren und die Seite neu zu laden. Weitere Informationen können in unserer Datenschutzerklärung eingesehen werden.

Der Name ist Programm

Worum es in ROCKETSROCKETSROCKETS geht, lässt sich direkt im Namen ablesen, was wohl nur die wenigsten Spiele schaffen. Man feuert als Rakete mit Raketen auf Raketen. Kurz gesagt, bekämpfen sich bis zu vier Spieler in Teams im Weltraum in einer begrenzten Kampfarena einschließlich Hindernissen sowie einsammelbaren Power-ups. Wahlweise können auch Computergegner hinzugefügt werden. Jeder Spieler verfügt über drei Leben, die als Kugeln um die eigene Rakete rotieren und abgeschossen werden können. Es gewinnt das Team, das als letztes noch mindestens ein Leben übrighat. So simpel auch der Name und das Spielkonzept klingen mögen, hinter ROCKETSROCKETSROCKETS steckt mehr als man denken mag.

Jeder Spieler besitzt drei Attacken. Zum einen können Raketen in Blickrichtung abgefeuert werden. Zum anderen können Minen oder auch explosive Gefäße abgeladen werden, die durch den Raum schweben und nach wenigen Sekunden oder bei Berührung explodieren. Zur Verteidigung können die Spieler einen kurz anhaltenden Schutzschild aktivieren, der vor sämtlichen Schäden schützt, was ein taktisches Spielen ermöglicht. Die Herausforderung ist jedoch, Gegner überhaupt einmal zu treffen, denn durch die blitzschnelle Bewegung der Raketen ist das Zielen die größte Schwierigkeit. Eine gute Taktik ist es, den Gegner in eine Ecke zu drängen und mit Geschossen zu belagern, damit dieser nicht ausweichen kann. Wem die eigene Rakete zu schnell ist, darf alternativ vor Beginn einer Runde eine der anderen Raketen auswählen. Denn diese haben unterschiedliche Werte für Schnelligkeit, Feuerkraft und Wendigkeit, die untereinander ausbalanciert sind.

Insgesamt stehen derzeit vier Raketen, sechs Arenen und fünf Power-ups zur Verfügung, die auf Wunsch in den Einstellungen auch einzeln deaktiviert werden können. In der Nintendo Switch Version steckt bereits das MODULE 10 Update, welches drei neue Raketen, neue Kampfarenen und neue Power-ups beinhaltet. Es wäre also durchaus möglich, dass der Entwickler auch in Zukunft neue Inhalte per Update hinzufügt. Neben dem Schnellspiel-Modus stehen des Weiteren noch ein Turnier-Modus und der Zen-Modus zur Verfügung, wobei im letzteren Waffen deaktiviert sind.

Audiovisuelles Feuerwerk

Insbesondere im Zen-Modus kommt das audiovisuelle Feuerwerk des Spiels zur Geltung. Mit einem Mix aus temporeichen, aber auch teils ruhigen Elektro-Musikstücken, wird hier ein Soundtrack geboten, der nicht nur ausgezeichnet zum Spiel passt, sondern auch abseits dessen überzeugen kann. Teile der Arena pulsieren außerdem synchron zu den Beats in den Musikstücken und verleihen dem Spiel mehr Tempo und Bewegung.

Aber auch visuell hat das Spiel viel zu bieten. Die Raketen hinterlassen kräftig leuchtende Farbspuren, Schilde befördern bunte Partikel in den Raum und Explosionen verursachen farbenprächtige Feuerwerke. Wenn die Raketen und Geschosse hin und her fliegen, sieht es beinahe so aus, als würden sie miteinander tanzen. Die herausragende Physik sorgt dabei für schwungvolle Flugmanöver und ermöglicht ein reibungsloses Spielgefühl.

Ein paar Wünsche

An dieser Stelle würden wir gerne ein paar Wünsche äußern. Denn obwohl RocketsRocketsRockets ein feines Spiel für Zwischendurch ist, könnten unserer Meinung nach einige Erweiterungen und Verbesserungen vorgenommen werden.

Ein Beispiel wäre ein Kampagnen-Modus mit freischaltbaren Raketen, Arenen, Skins, Musikstücken und mehr. Ein Erfolge-System mit Herausforderungen wäre ebenfalls wünschenswert, den man eventuell mit einem klassischen Arcade-Modus und einem Punktesystem verbinden könnte. Stellenweise können auch die Arenen etwas eintönig wirken, obwohl diese bereits in der Größe und Form variieren. Allerdings könnten beispielsweise zerstörbare Objekte einerseits für mehr Hindernisse, andererseits für mehr Explosionen sorgen. Darüber hinaus haben wir eine Option für die Schwierigkeit der Computergegner vermisst sowie eine Möglichkeit, mit Freunden übers Internet zu spielen.

Fazit

ROCKETSROCKETSROCKETS ist ein Spiel, welches jederzeit und überall für eine kurze Weile gespielt werden kann. Es ist eins der Titel, das für einen kleinen Preis viel Spielspaß bieten kann, ohne den Spieler erstmal durch eine Einführung leiten zu müssen, denn die Steuerung und das Spielprinzip sind selbsterklärend und funktionieren tadellos. Ob auf dem großen Bildschirm, bei Freunden oder auch unterwegs, bietet das Spiel ein erstklassiges audiovisuelles Feuerwerk mit einem fantastischen Soundtrack. Wir hätten uns noch ein paar Ergänzungen wie einen Kampagnen- oder Arcade-Modus inklusive freischaltbaren Belohnungen sowie einen Online-Modus gewünscht. Nichtsdestotrotz ist ROCKETSROCKETSROCKETS ein gelungenes Arcade-Spiel, welches Fans von schnellen und actionreichen Mehrspieler-Spielen empfohlen werden kann.

Wertung: 7/10
ROCKETSROCKETSROCKETS
Publisher:
Radial Games
Kategorien:
Arcade, Shooter
Spieler:
1-4
Veröffentlichungsdatum:
Download 15.11.2018
Sprachen:
Englisch
Alterseinstufung:
USK ab 6 Jahren

Nintendo Database - Deine Quelle für Spiele- und amiibo-Infos Es befinden sich derzeit 2312 Spiele und 178 amiibo in der Datenbank.